Neu*** Inhalationsnarkose/Gasnarkose

Die Inhalationsnarkose ist Ihnen bestimmt aus der Humanmedizin bekannt. Diese gilt als eine der sichersten Narkoseformen.
Falls Ihr Tierarzt diese Narkose nicht anbietet, können Sie sich gerne an uns wenden, oder an die nächstgelegene Tierklinik.
Die Inhalationsnarkose besitzt den folgenden Vorteil: die Steuerbarkeit der Narkosetiefe, das heißt der Anästhesist kann während der Operation, den Patienten bei Bedarf weniger tief schlafen lassen und im Notfall die Narkose sogar abbrechen.

Bei der Inhalationsnarkose wird das Narkosemittel mit der Atemluft dem Körper zugeführt. Bei den flüssigen Narkosemitteln handelt es sich um flüchtige Substanzen, die in einem „Verdampfer“ des Narkosegerätes in einen gasförmigen Zustand gebracht werden. Diese Narkosegase werden dann mit einem Trägergas, wie zum Beispiel reinem Sauerstoff, gemischt und dem Tier zugeführt. Dieses Gasgemisch kann über eine Maske, oder direkt über einen Tracheo-Tubus (Schlauch, welcher in die Luftröhre eingeführt wird) verabreicht werden.